IT Risk Practitioner

Gegenstand des Zertifikats ist die Anwendung der Kerninhalte des Leitfadens „COBIT 5 for Risk“ für die Umsetzung eines effektiven IT-Risikomanagements. Das Seminar ist als Kurs von Praktikern für Praktiker konzipiert.

Die Teilnehmer erlernen praktische Umsetzungshilfen zur Anwendung des Rahmenwerkes „COBIT 5 for Risk“, um diese dann in ihrem Unternehmen anzuwenden. Anhand vieler praktischer Übungen wird der Umgang mit dem Leitfaden geübt und die Teilnehmer werden zum Erarbeiten eigener Lösungen auf Basis von COBIT 5 for Risk angeleitet.

Der Zertifikatskurs „IT Risk Practitioner“ ergänzt den Zertifikatskurs „IT-Governance & IT-Compliance Practitioner“ um die wesentlichen Inhalte des Leitfadens „COBIT 5 for Risk“ und dessen praktische Anwendung.

Referenten

Programminhalte

  • (IT-)Risikomanagement und die dahinter stehenden Konzepte erläutern können
  • Anforderungsgerechte Prinzipien und Richtlinien für das IT Risikomanagement im Unternehmen erstellen können
  • Aufbau und Inhalte des Rahmenwerkes "COBIT 5 for Risk" kennen
  • Integration von "COBIT 5 for Risk" mit COBIT und anderen Rahmenwerken kennen
  • Wirkung der COBIT-Prinzipen auf das Risikomanagement kennen
  • Gute Praktiken für die Risiko-Funktion und das Risikomanagement erläutern können
  • Gute Praktiken für die Gestaltung des Risikomanagements kennen
  • Methodik der Risikoszenarien anwenden können
  • Die wichtigsten Rahmenwerke und Standards für Risikomanagement (ISO/IEC 27005, ISO38000, COSO ERM) kennen

Zielgruppe

  • IT-Manager
  • IT-Auditoren, Revision
  • IT-Berater
  • IT-Risikomanager, Risikomanager

Nutzen für Teilnehmer

Die Teilnehmer lernen praxisnah den praktischen Umgang mit COBIT 5 for Risk. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, IT Risikomanagement in ihrem eigenen Unternehmen auf Basis dieses Standards einzuführen und zu betreiben.

Bei erfolgreichem Bestehen der abschließenden Prüfung erhält der Teilnehmer ein anerkanntes Zertifikat des ISACA Germany Chapter e.V.

Methodik

Die Schulung wird anhand des Leitfadens und einer ausführlichen Seminarunterlage als Vortrag in Kombination mit vielen praktischen Übungen und einer Fallstudie durchgeführt. Der Praxisanteil liegt so bei rund 50% der Seminarzeit.

Zertifikat

Das Zertifikat ITRP wird auf Basis der Ergebnisse einer schriftlichen Prüfung vergeben. Die Prüfung umfasst anwendungsorientierte Multiple-Choice-Fragen zur Anwendung von COBIT 5 for Risk zu den dargestellten Lehrinhalten.

Voraussetzung für die Zertifikatserteilung ist, dass mind. 70% der Fragen richtig beantwortet werden. Zur Beantwortung der Fragen stehen maximal 30 Minuten Bearbeitungszeit zur Verfügung.

Um das Zertifikat zu erlangen, müssen die Teilnehmer sich an ISACA Germany oder an einen von ISACA Germany lizenzierten Schulungsanbieter wenden. Die Schulungen und die Prüfungsabnahmen dürfen nur von akkreditieren Trainern oder lizenzierten Schulungsanbietern durchgeführt werden. Die Kontaktdaten der lizenzierten Schulungsanbieter können der Internetseite von ISACA Germany entnommen werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist der Erwerb der notwendigen Kenntnisse durch einen Präsenzkurses des ISACA Germany Chapters oder eines von ISACA Germany Chapter lizenzierten Schulungsanbieters im Umfang von mind. 14 Unterrichtseinheiten à 50 Minuten.

Weiterhin muss der Teilnehmer eine Verpflichtungserklärung akzeptieren, die folgende Punkte umfasst:

  • Geheimhaltung der Prüfungsfragen,
  • Akzeptanz der Prüfungsauswertung und
  • Registerführung des Zertifikats durch ISACA Germany (optional)

Die Verpflichtungserklärung wird von ISACA Germany bereitgestellt.

Die ausgefüllten Prüfungsunterlagen werden – nach Prüfungsdurchführung entsprechend der Richtlinien des ISACA Germany Chapters – zur Auswertung und Kontrolle an ISACA Germany gesandt.

Der Teilnehmer erhält das Prüfungsergebnis nach Auswertung zugesandt.

Jeder Teilnehmer erhält bei erfolgreicher Prüfungsdurchführung das Practitioner Level-Zertifikat „IT-Risk-Practitioner“ (ITRP) zugesandt. Dieses Zertifikat ist Bestandteil der zweiten Stufe im dreistufigen Zertifikatskonzept des ISACA Germany Chapters.

ISACA-Mitglieder mit Berufszertifizierung (z.B. CISA) erhalten darüber hinaus einen Weiterbildungsnachweis über 14 CPE vom ISACA Germany Chapter.

Weiterhin wird auf der Internetseite von ISACA Germany ein öffentliches Zertifikateregister zur Verifizierung der Echtheit des Zertifikates geführt.

Ein Nachweis einer kontinuierlichen Weiterbildung zur Aufrechterhaltung des Zertifikates ist nicht erforderlich.

Online-Formular

31.08.2017 bis 01.09.2017, Düsseldorf
880 €
02.11.2017 bis 03.11.2017, Frankurt am Main
880 €

Teilnehmer

Person

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

weitere Person hinzufügen

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Mögliche Zahlungsarten:
banktransferwirecard checkout page cc

* Pflichtfelder

Teilnehmer

Person

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

Person
löschen

weitere Person hinzufügen

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Mögliche Zahlungsarten:
banktransferwirecard checkout page cc

* Pflichtfelder

FAKTEN

2 Tage
Düsseldorf, Frankurt am Main
31.08.2017 bis 01.09.2017
02.11.2017 bis 03.11.2017
880,00 Euro

ANSPRECHPARTNER

Seminarprogramm der DAGSA

Das Seminarprogramm besteht aus den drei Stufen Foundation, Practitioner und Manager, die berufsbegleitend bis zur jeweiligen Berufszertifizierung führen. Für alle Seminare gilt der hohe Qualitätsanspruch des ISACA Germany Chapter e. V.

(Anklicken zum Vergrößern der grafischen Seminarstruktur)