Seminarprogramm der DAGSA

 

 

Das Seminarprogramm besteht aus den drei Stufen Foundation, Practitioner und Manager, die berufsbegleitend bis zur jeweiligen Berufszertifizierung führen. Für alle Seminare gilt der hohe Qualitätsanspruch des ISACA Germany Chapter e. V.

(Anklicken zum Vergrößern der grafischen Seminarstruktur)

Seminare im Überblick

Certified Information Systems Auditor

CISA Examensvorbereitung

Der Certified Information Systems Auditor (CISA) ist die weltweit anerkannte Zertifizierung für Fachleute, die sich mit Fragen zu IT-Strategie, IT-Management, Prüfung und Überwachung von IT-Systemen und IT-Prozessen sowie deren Wertschöpfung im Unternehmen befasst.

Der Erwerb des Titels eines CISA weist Sie als qualifizierten Experten im Bereich der IT-Prüfung und IT-Steuerung aus. Wer Inhaber des Titels eines CISA ist, besitzt erwiesenermaßen die Eignung, IT-Prüfungen in Übereinstimmung mit weltweit anerkannten Standards und Richtlinien durchzuführen, um dadurch sicherzustellen, dass die IT- und Geschäftssysteme eines Unternehmens angemessen gesteuert und überwacht werden.

Das CISA-Examen besteht aus 150 Multiple-Choice-Fragen, die innerhalb von vier Stunden bearbeitet werden müssen. Die Fragen beziehen sich auf fünf Bereiche, die die ISACA im Rahmen der aktuellen Analyse der CISA-Berufspraxis ermittelt hat.

Ein Präsenzkurs des ISACA Germany Chapter e.V. ist eine wichtige Komponente bei der Examensvorbereitung:

  • Lernen Sie Gleichgesinnte kennen – so lassen sich idealerweise auch Lerngruppen bilden.
  • Profitieren Sie von den praktischen Tipps der Referenten.
  • Diskutieren Sie die richtigen und falschen Antworten von Übungsfragen mit den Referenten und den anderen Kursteilnehmern.

 

Der Vorbereitungskurs findet auf Deutsch statt.

Certified Information Security Manager

CISM Examensvorbereitung

Der Certified Information Security Manager (CISM) ist eine weltweit anerkannte Zertifizierung für Fachleute, die sich mit Fragen zu Informationssicherheit befassen. Im Gegensatz zum CISA richtet er sich nicht an Revisoren, sondern Fachkräfte, die für das Management der Informationssicherheit zuständig sind. Der Erwerb des Titels eines CISM weist Sie als qualifizierten Experten im Bereich des Managements der Informationssicherheit aus.

Das CISM-Examen besteht aus 200 Multiple-Choice-Fragen, die innerhalb von vier Stunden bearbeitet werden müssen. Die Fragen beziehen sich auf die vier Bereiche, welche die ISACA im Rahmen der aktuellen Analyse der CISM-Berufspraxis ermittelt hat. Detaillierte Informationen finden Sie auf www.isaca.org/cism.

Ein Präsenzkurs des ISACA Germany Chapter e.V. ist eine wichtige Komponente bei der Examensvorbereitung:

  • Lernen Sie Gleichgesinnte kennen – so lassen sich idealerweise auch Lerngruppen bilden.
  • Profitieren Sie von den praktischen Tipps der Referenten.
  • Diskutieren Sie die richtigen und falschen Antworten von Übungsfragen mit den Referenten und den anderen Kursteilnehmern.

Der CISM Vorbereitungskurs findet auf Deutsch statt.

COBIT® 5 Assessor

Der Zertifikatskurs „COBIT® 5 Assessor" ist das von der APMG International im Auftrag der ISACA akkreditierte Aufbauseminar zum Rahmenwerk COBIT® 5 und des darin enthaltenen Prozessreifegradmodells.

Der Kurs beinhaltet im Wesentlichen die Inhalte des "COBIT 5 - Assessment Programme". Dieses besteht aus den Dokumenten

  • COBIT® 5 - Process Assessment Model (PAM)
  • COBIT® 5 - Assessor Guide und
  • COBIT® 5 - Self Assessment.

Die Teilnehmer erhalten im Kurs jeweils ein persönliches Exemplar der Dokumente. Das Seminar vermittelt die grundlegende Vorgehensweise und Inhalte zur Durchführung einer Prozessreifegradbewertung der 37 COBIT® Prozesse auf Basis ISO/IEC 15504.

Die Teilnahme des Seminars ist nur für ISACA-Mitglieder möglich.

COBIT® 5 Foundation

Der Zertifikatskurs „COBIT® 5 Foundation" ist das von der APMG International im Auftrag der ISACA akkreditierte Grundlagenseminar zum Rahmenwerk COBIT® 5. Der Kurs beinhaltet im Wesentlichen die Inhalte der drei COBIT 5 Dokumente

  • COBIT® 5 - Business Framework,
  • COBIT® 5 - Enabling Processes und
  • COBIT® 5 - Assessment Programme.

Das Seminar vermittelt die grundlegenden Konzepte und Prinzipien von COBIT® 5. Sie lernen, welche Aspekte, Methoden, Prozesse und Verantwortlichkeiten im Rahmen der Governance und des Managements der Unternehmens-IT eine wichtige Rolle spielen.

Die Teilnahme des Seminars ist nur für ISACA-Mitglieder möglich.

COBIT® 5 Implementation

Der Zertifikatskurs „COBIT® 5 Implementation" ist das von der APMG International im Auftrag der ISACA akkreditierte Aufbauseminar zum Rahmenwerk COBIT® 5 und deren Umsetzung in der Praxis.

Der Kurs beinhaltet im Wesentlichen die Inhalte des Dokumentes

  • COBIT® 5 - Implementation

Die Teilnehmer erhalten im Kurs jeweils ein persönliches Exemplar dieses Dokumentes. Das Seminar vermittelt die grundlegende Vorgehensweise zur Umsetzung der in COBIT® 5 enthaltenen Governance und Management Instrumente der Unternehmens-IT

Die Teilnahme des Seminars ist nur für ISACA-Mitglieder möglich.

Cyber Security Practitioner

Cyber Security Practitioner

Der Zertifikatskurs „Cyber Security Practitioner“ wurde im Rahmen der Allianz für Cyber-Sicherheit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und dem ISACA Germany Chapter e.V. in Kooperation entwickelt.

Der Kurs gibt eine Einführung in wesentliche Aspekte der Cyber-Sicherheit und vermittelt den Teilnehmern insbesondere Vorgehensweise und Prinzipien zur Durchführung eines Cyber-Sicherheits-Checks gemäß dem Leitfaden "Cyber-Sicherheits-Check". Mit dem Leitfaden „Cyber-Sicherheits-Check“ haben das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und das ISACA Germany Chapter e.V. eine praxisorientierte Vorgehensweise zur Beurteilung der Cyber-Sicherheit in Unternehmen und Behörden entwickelt. In sieben Schritten werden Auftragserteilung, Risiko-Exposition, Dokumentation, Vor-Ort-Beurteilung sowie Nachbereitung und Berichterstattung vermittelt.

Darüber hinaus wird auf die Beurteilungsmethoden, das Beurteilungsschema, die Maßnahmenziele und die Qualität der Durchführung eingegangen. Das grundlegende Verständnis wird durch die Kursteilnahme und die erfolgreiche Zertifikatsprüfung (Prüfungsteilnahme mehrfach möglich) am Ende des Kurses bestätigt.

Information Security Practitioner

IT - Information Security Practitioner

Gegenstand des Seminars sind die Kerninhalte des Leitfadens „COBIT 5 for Information Security“. In diesem Seminar lernen Sie:

  • Umgang mit dem Leitfaden COBIT 5 for Information Security
  • Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems
  • Integration von Informationssicherheit in ein Unternehmen
  • Gute Praktiken für Organisation, Prozesse und Services im Zusammenhang mit Informationssicherheit.
IT Assurance Practitioner

IT Assurance Practitioner

Gegenstand des Zertifikats sind die Kerninhalte von COBIT 5 for Assurance sowie die Grundelemente des ISACA IS Audit/Assurance Framework (ITAF).

In diesem Seminar lernen Sie:

  • COBIT 5 for Assurance
  • ISACA IS Audit/Assurance Framework (ITAF)
  • Kernelemente (Enabler) einer Assurance-Funktion
  • Phasen des Audit/Assurance-Prozesses
  • COBIT for Assurance und ITAF im Verhältnis zu anderen Standards und Praktiken
IT Compliance Manager

IT Compliance Manager

5 Block- oder 6 Modul-Tage
Frankfurt am Main
2 Termine pro Halbjahr

Anmeldung  und weitere Informationen

IT Governance & Compliance Manager

IT Governance & Compliance Practitioner

Gegenstand des Seminars ist die Anwendung der Kerninhalte von COBIT für die Umsetzung einer effektiven IT-Governance und eines effektiven IT-Managements und damit auch einer effektiven IT-Compliance. Das Seminar ist als Kurs von Praktikern für Praktiker konzipiert.

Die Teilnehmer erlernen praktische Umsetzungshilfen zur Anwendung des Rahmenwerkes und erfahren, welche COBIT-Elemente in Unternehmen verstärkt zum Einsatz kommen. In Gruppenübungen simulieren die Teilnehmer auf Basis einer Fallstudie sowohl den Einsatz der COBIT Zielkaskade als auch die Anwendung des Reifegradmodells. Die Teilnehmer lernen, welchen Nutzen das Rahmenwerk für die Governance und das Management von Informationstechnologie hat und welche Elemente bei der Bewältigung spezieller Herausforderungen in Unternehmen einen Mehrwert erbringen.

Der Zertifikatskurs „IT-Governance & IT-Compliance Practitioner“ ergänzt das eLearning „IT-Governance & IT-Compliance Basic“ bzw. die eigene Auseinandersetzung mit COBIT 5 durch das Fachbuch „Praxiswissen COBIT“ um die Einübung und Diskussion der wesentlichen Anwendungsszenarien von COBIT 5.

IT Governance Manager

IT Governance Manager

5 Block- oder 6 Modul-Tage
Frankfurt am Main
2 Termine pro Halbjahr

Anmeldung und weitere Informationen

IT Risk Practitioner

IT Risk Practitioner

Gegenstand des Zertifikats ist die Anwendung der Kerninhalte des Leitfadens „COBIT 5 for Risk“ für die Umsetzung eines effektiven IT-Risikomanagements. Das Seminar ist als Kurs von Praktikern für Praktiker konzipiert.

Die Teilnehmer erlernen praktische Umsetzungshilfen zur Anwendung des Rahmenwerkes „COBIT 5 for Risk“, um diese dann in ihrem Unternehmen anzuwenden. Anhand vieler praktischer Übungen wird der Umgang mit dem Leitfaden geübt und die Teilnehmer werden zum Erarbeiten eigener Lösungen auf Basis von COBIT 5 for Risk angeleitet.

Der Zertifikatskurs „IT Risk Practitioner“ ergänzt den Zertifikatskurs „IT-Governance & IT-Compliance Practitioner“ um die wesentlichen Inhalte des Leitfadens „COBIT 5 for Risk“ und dessen praktische Anwendung.

IT-Compliance Grundlagen

Die Aufgaben des „allgemeinen“ Compliance-Officers im Unternehmen konzentrierten sich im Wesentlichen auf Kontrolle der Einhaltung der externen rechtlichen Normen, beispielsweise hinsichtlich Kartellrecht, Anti-Korruption, der ordnungsgemäßen, transparenten Rechnungslegung, ethischem Geschäftsverhalten, Stichwort“ ehrbare Kaufmann“ sowie dem internen Regelwerk, wie den gültigen Betriebsvereinbarungen.

Allerdings, ohne die Informationstechnologie (IT) ist heute kaum ein Unternehmen in Lage, seinen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Eine Bilanz kann ohne die Hilfe von Software, und damit bedingt, mit entsprechender Hardware, nicht erstellt bzw. im Rahmen des Jahresabschlusses geprüft werden. Die meisten Kommunikations- und Logistikstrukturen zwischen den Unternehmen, deren Kunden und den eigenen Lieferanten basieren auf elektronischen Medien bzw. nutzen das Internet. Die Unternehmenshomepage ist inzwischen obligatorisch, die Nutzung sozialer Medien für Vertriebsaktivitäten Normalität. Mit Providern werden Wartungsverträge abgeschlossen. Software darf nur lizensiert genutzt werden. 

Das Grundlagenseminar gibt Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Inhalte von IT-Compliance und zeigt Ihnen den roten Faden, wie Sie sich strukturiert mit der Thematik  befassen und sie diese kompetent in der Praxis anwenden können.

IT-Compliance in der Praxis

Das Seminar zeigt Ihnen Methoden und Tools mit Hilfe derer IT-Compliance Management Systeme effizient und angemessen gesteuert werden können, und Ihnen so mehr Zeit für Gespräche und strategische Planungen verschafft. 

In diesem Zusammenhang lernen Sie das IT-Governance Framework COBIT 5 kennen. Zusätzlich informieren Sie die Referenten  über aktuelle Entwicklungen bzw. möglicherweise anstehender neuer Standards oder  Gesetzesänderungen, das „IT-Compliance Universe“ betreffend. 

Das Seminar soll ebenfalls dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch und der Erörterung von Problemen dienen. Neben den seitens der Seminarleitung zur Verfügung gestellten Case Studies, die in Eigenarbeit im Anschluss mit allen Seminarteilnehmern diskutiert werden, können auch eigen Beispiele aufgegriffen und ex post analysiert werden.

IT-Revision Grundlagen

Ziel der Schulung ist die Kompaktwissensvermittlung für den Bereich IT-Revision als Grundlage für ggfs. weitere Maßnahmen. Der Fokus wird inhaltlich auf der Grundlagenvermittlung, mit Fokussierung auf die Audit-Verfahren liegen. Die Teilnehmer verfügen über keine Revisions- bzw. Audit-Erfahrung.  Neben der Wissensvermittlung wird das erlernte Wissen an Fallbeispielen in der Schulung angewendet.

New Intelligence – Wie die Digitalisierung die Märkte verändert und was das für Ihre Unternehmens-ID bedeutet

Die digitale Disruption schreitet mit zerstörerischer Kraft voran. Welche positiven Auswirkungen diese auf die schöpferische Gestaltung neuer Geschäftsmodelle hat, wird jedoch immer noch stark unterschätzt. Neue datengetriebene Konzepte verändern Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb sowie Personal und Einkauf. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten diese mit bestehenden Geschäftsmodellen zu kombinieren oder innovative Umsatzströme neu zu generieren. Ohne Handeln droht ein Ausschluss zum Zugang neuer Märkte und das Wegbrechen ganzer Unternehmensbranchen. In anderen Worten: wir stehen erst am Anfang einer digitalen Revolution. Versandhändler, die auch zu Reiseanbieter wuchsen, erlebten diese Neuorganisation des Marktes bereits. Aktuell wird unter anderem die Bankenbranche vollständig transformiert. Amazon, booking.com und Uber haben die Macht der neuen digitalen Marktplätze eindrucksvoll bewiesen und setzen schon heute die Branchenstandards – egal ob mit Waren oder Dienstleistungen. Über die Plattformen hinaus entwickeln sich neue digitale Geschäftsmodelle in Form komplementärer Produkte, Dienste und Technologien – insbesondere im B2B. Unternehmen wie die KUKA AG stellen bereits heute durch intelligente Neuausrichtung im Bereich Industrie 4.0 die Weichen für die digitale Revolution.

Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz § 8a (3) BSIG

Der Kurs bietet das vom BSI entwickelte einheitliche Schulungspaket an, in dem die Besonderheiten in Bezug auf die Prüfung Kritischer Infrastrukturen zur Kompetenzentwicklung im Bereich "Zusätzliche Prüfverfahrens-Kompetenz für § 8a BSIG" vermittelt werden.

Der Kurs basiert daher auf den Empfehlungen der "Orientierungshilfe zu Nachweisen gemäß § 8a (3) BSIG" (siehe auch BSI: http://bit.ly/2rgHI3G)

Der Kurs ist in vier Module und eine Prüfung unterteilt:

  • Modul 1: Das IT-Sicherheitsgesetz
  • Modul 2: Die BSI-Kritisverordnung
  • Modul 3: Die Prüfgrundlage
  • Modul 4: Die Prüfnachweise nach IT-Sicherheitsgesetz
  • sowie eine Abschlussprüfung

Die DAGSA ist gelisteter Schulungsanbieter des BSI, siehe http://bit.ly/2rPTH5c